StartseiteSEOLokale Suchmaschinenoptimierung

Der folgende Text dreht sich um das Thema der lokalen Suchmaschinenoptimierung und soll dem Leser die Grundlagen derselben näher bringen. Zuerst wird darauf eingegangen, wobei es sich bei der lokalen Suchmaschinenoptimierung überhaupt handelt und welcher Unterschied zur „normalen“ Suchmaschinenoptimierung besteht.

Was ist die lokale Suchmaschinenoptimierung?

Die lokale Suchmaschinenoptimierung wird auch „Local SEO“ genannt. Diese umschließt alle Maßnahmen, die dazu führen, dass eine Internetseite eine gute Platzierung innerhalb der lokalen Suchergebnisse einer Suchmaschine erhält. Hier geht es also um die Indizes, die die Suchmaschinen für lokale Unternehmen beziehungsweise Webseiten nutzen. Im nächsten Absatz wird auf den Stellenwert der Suchmaschinenoptimierung im Hinblick auf lokale Suchen eingegangen.

Der Stellenwert des „Local SEO“ und welche Unternehme es benötigen

Die lokale Suche bei Google ist wichtig, das haben auch viele Unternehmen bemerkt und bemühen sich dementsprechend über die lokale Suchmaschinenoptimierung darum, dass diese weit oben in den Suchergebnissen lokaler Suchen aufgeführt wird. Interessant ist hier zu wissen, dass ungefähr ein Drittel der Suchen, die über die Suchmaschine Google getätigt werden, lokale Suche sind. Die Konkurrenz hinsichtlich eines guten Rankings ist heutzutage dementsprechend hoch, da Google eben auch für lokale Anbieter zu einem wichtigen Marketinginstrument geworden ist. Wie auch bei der „normalen“ Suchmaschinenoptimierung können dank des Local SEOs durch ein besseres Ranking innerhalb der Suchergebnisse mehr Internetnutzer beziehungsweise potenzielle Neukunden angesprochen werden. Auf den immer weiter steigenden Stellenwert der lokalen Suchmaschinenoptimierung weisen die lokalen Suchen hin, die von Internetnutzern täglich getätigt werden. Viele Menschen gucken in den lokalen Suchergebnissen, um beispielsweise in ihrer Nähe ein Restaurant oder eine Einkaufsmöglichkeit zu finden.

Interessant ist, dass immer mehr Menschen ihr mobiles Endgerät, sprich Smart Phone oder Tablet, dazu nutzen, sich über lokale Unternehmen bei Google und anderen Suchmaschinen zu erkundigen. Besonders interessant ist, dass 88 % der Menschen, die ein Smart Phone besitzen, online nach lokalen Informationen suchen und 78 % derselben dann auch tatsächlich Kontakt mit dem jeweiligen Unternehmen aufnehmen beziehungsweise einen Kauf direkt vor Ort tätigen. Hier wird vom RoPo-Effekt (Research online, Purchase offline – online recherchieren, offline kaufen) gesprochen, welcher quasi die online Suche mit dem offline Kauf verbindet. Aus diesem Grund soll im nächsten Absatz auf die Optimierung der Internetseite für mobile Endgeräte eingegangen werden.

Mobile Endgeräte und die Nutzerfreundlichkeit der Website

Wie bereits angemerkt, nutzen viele Menschen ihr Smart Phone dazu, Informationen über lokale Unternehmen abzurufen. Dementsprechend ist es enorm wichtig, dass die mobile Version der Internetseite reibungslos auf mobilen Endgeräten abrufbar und problemlos darstellbar ist. Denn das führt außerdem zu einem höheren Ranking innerhalb der Suchergebnisse. Interessant ist, dass Google hier ein Programm beziehungsweise Tool anbietet, welches Unternehmen und anderen Betreibern von Internetseiten dabei hilft, zu testen, ob die Seite für mobile Endgeräte optimiert ist oder nicht. Die Optimierung von Internetseiten, sodass diese problemlos über Smartphones und Tablets abrufbar sind, wird im Rahmen des Responsive Webdesign durchgeführt. Im nächsten Absatz soll nun genauer auf die Faktoren, die bei dem Ranking von lokalen Internetseiten im Rahmen des „Local SEOs“ eine Rolle spielen, eingegangen werden.

Die wichtigsten Faktoren für ein gutes lokales Ranking

Neben dem Bereich, der bei Google die Anzeigen von Unternehmen präsentiert, gibt es zwei weitere Bereiche, die im Hinblick auf lokale Suchergebnisse von Bedeutung sind. Hier sind der generische Index sowie die lokalen Ergebnisse wichtig. Damit Unternehmen beziehungsweise deren Internetpräsenzen in diesen Bereichen aufgeführt werden, sollten die Unternehmen verschiedene Rankingfaktoren beachten, die darüber entscheiden, ob diese darin aufgeführt werden oder eben nicht. Die wichtigsten Rankingfaktoren, die sich allerdings ändern könnten, sind die My Business Signals, wobei es sich um die „Google My Business“ Präsenz des Unternehmens handelt, in dem das Unternehmen kurz vorgestellt wird. Die OnPage Signals beschreiben den Inhalt der Seite, der sinnvoll sein sollte.

Auch die „External Loc. Signals“, sprich die Nennung des Unternehmens auf anderen Webseiten, spielt eine wichtige Rolle. Ebenfalls die „Link-Signals“, wobei es sich um die externe Verlinkung auf einer anderen Website über Backlinks handelt, ist entscheidend für ein gutes lokales Ranking. Außerdem sind die „Review“, also die Bewertungen, und „Social-Signals“, soziale Interaktionen, von Bedeutung. Die ersten sind die (Kunden-) Bewertungen des Unternehmens, die zweiten geben Aufschluss über die Nennung des Unternehmens innerhalb sozialer Netzwerke.

Auch „Behavoiral Signals“, die Signale über die Nutzung der Seite geben, fließen in das Ranking mit ein. Auch die „Personalization“, sprich die personalisierte Suche bei der Suchmaschine Google, ist hier als Faktor, der Einfluss auf das Ranking einer Unternehmens-Website hat, zu nennen. Im nächsten Absatz wird auf die Wichtigkeit der Nähe zum über die Suchmaschine gesuchten Standort eingegangen, die ebenfalls ein entscheidender Faktor für ein gutes Ranking in den Suchergebnissen darstellt.

Die Nähe zum über die Suchmaschine gesuchten Standort

Hier ist direkt anzumerken, dass Unternehmen nicht die Möglichkeit haben, diesen Faktor über Anpassungen auf der Website zu optimieren. Hier kann nämlich nur ein Umzug in die unmittelbare Nähe des jeweils gesuchten Standorts helfen. Das liegt daran, dass je näher das Unternehmen beziehungsweise das Geschäft oder der Laden am Zentrum der Stadt liegt, desto vorteilhafter wirkt sich das auf das Ranking innerhalb der Suchergebnisse aus. Das bedeutet jedoch nicht, dass nun alle Unternehmen in die Zentren der Städte ziehen sollten. Es kann ebenso erfolgversprechend sein, nah an der jeweiligen Zielgruppe zu sein, die unter Umständen außerhalb des Stadtzentrums wohnt. Denn schlussendlich sind bei einer Ansiedlung des Unternehmens im Zentrum einer Stadt die Mietpreise, etc. deutlicher höher.

Fazit zum Thema „Local SEO“

Die lokale Suchmaschinenoptimierung hat innerhalb der vergangenen Jahre unheimlich an Wichtigkeit gewonnen, sodass die Konkurrenz zwischen Unternehmen um ein gutes Ranking hier ebenso deutlich gestiegen ist. Interessant ist der weiter oben beschriebene RoPo-Effekt, der für ein Zusammenschmelzen von online Recherchen beziehungsweise Suchen und stationärem, offline Handel spricht. Für Unternehmen ist das praktisch und lässt diese beispielsweise Marketingmaßnahme in das Internet verlagern. Das ist günstiger als andere Formen der Werbung über offline Kanäle und außerdem auch effektiver. Das Fazit ist, dass heutzutage ein jedes Geschäft, über einen passenden online Auftritt verfügen sollte, der unbedingt nach den wichtigen Kriterien des „Local SEOs“ gestaltet werden sollte. Denn durch ein hohes Ranking innerhalb der lokalen Suchergebnisse können auf profitable Art und Weise Neukunden gewonnen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.